Mein Leistungspektrum

Nichts erfordert mehr Behutsamkeit als die Wahrheit: Sie ist ein Aderlass des Herzens. (Schopenhauer)


Körperorientierter Ansatz


Ich verfolge einen körperorientierten Ansatz und arbeite nach dem NARM-Modell (Neuroaffektives Beziehungsmodell)

NARM ist eine der neuesten Errungenschaft in der Traumatherapie. Entwickelt wurde NARM von Laurence Heller und Team auf der Basis von SE (Somatic Experience). Diese Methode versucht sowohl die neurovegetativen Dysregulationen nach Schocktrauma, als auch die daraus resultierenden dysfunktionalen Überlebensstrategien und traumadynamischen Identitätsverzerrungen nach Bindungs- und Beziehungstraumen ineinander greifend zu berücksichtigen und aufzulösen. Durch die Organisationsprinzipien „somatischer Achtsamkeit“ („bottom-up“) und „achtsames Gewahrsein von adaptiven Überlebensstrukturen“ („top-down“) wird mit großer Sorgfalt daran gearbeitet zu einem kohärenten Nervensystem zurückzukehren und dysfunktionale Selbstüberzeugungen zu überwinden.


Klinisch-psychologische Behandlung


  • Depression, Angst
  • Trauerbegleitung
  • Zwangserkrankungen
  • unerfüllter Kinderwunsch (Adoption, IvF)
  • neurologische Erkrankungen 
  • Schlafstörungen
  • chronische Schmerzen
  • Stress und Burn-out
  • chronische Erkrankungen (zB Psoriasis, Rheuma, Multiple Sklerose, HIV etc)
  • Lebens- und Sinnkrisen